01 Apr '16

Feuerwehrfrau mit Leib und Seele

4563
door Patrick Gijssels
Am Steuer des Krankenwagens sitzen, mit der Kettensäge einen umgewehten Baum beseitigen, auf der Leiter stehen bei einem Brand, sich zuweilen in der Kaserne langweilen, ein Kind am Straßenrand wiederbeleben, jemanden in seinen Armen sterben sehen.

Wir haben keine Ahnung davon, was sie alles tun. Und doch sind sie für uns da, Tag und Nacht: die Männer und Frauen von der Feuerwehr. Ruth Van den Bossche ist 32 Jahre, hat Hotelmanagement studiert, träumte einst von einem eigenen Restaurant in Südeuropa, langweilte sich in der Marketing-Branche und dachte darüber nach, was sie wirklich wollte und auch wurde… Feuerwehrfrau.

‚Manchmal stirbt jemand in deinen Armen bei einer Wiederbelebung nach einem Verkehrsunfall. Er oder sie lebt noch bei deiner Ankunft, gleitet aber davon, was auch immer du tust. Du hilfst, so gut du kannst, und wenn es nicht klappt, musst du das akzeptieren. Wir sind nicht Gott.‘ (RK, apr 2016)

Lesen sie mehr auf Niederländisch