01 Oct '21

‚Berühren macht glücklich‘

1471
door Nathalie Dirix
In Levenskunst setzen wir unsere Interviewreihe fort, in der wir nach dem suchen, was das Leben bringt und warum das so ist. In diesem Artikel führen der Psychoanalytiker Paul Verhaeghe und die Fotografin Lieve Blancquaert ein Gespräch.

Verhaeghe: ‚Die wissenschaftliche Forschung bestätigt, was wir schon seit langem wissen. Berührungen machen gesund und glücklich. Berührung wird oft mit Sexualität und Erotik assoziiert, aber sie ist viel weiter gefasst als das. Es geht um körperliche Zuneigung, und die ist in der Tat lebenswichtig. Ohne sie werden wir krank. Die Tatsache, dass wir Untersuchungen brauchen, um uns davon zu überzeugen, sagt viel über unsere Gesellschaft aus.‘ Blancquaert: ‚Was mich berührt und auch glücklich macht, sind die Geschichten, die sich hinter den Menschen verbergen. Wie oft passiert es nicht, dass ich, wenn ich Menschen besser kennenlerne, feststelle, dass mein Bild von ihnen nicht mit dem übereinstimmt, was sie wirklich sind? Das konfrontiert mich immer wieder mit meinen eigenen Vorurteilen und Grenzen. Ich habe gelernt, dass jeder eine interessante Geschichte hat und dass meine eigenen vorgefassten Meinungen meist falsch sind.'