01 Mar '22

Speed-Dating mit Bürgermeister und Schöffen

1226
door Luc Vanheerentals
Es ist schon länger deutlich, dass ein einziger Wahlgang alle sechs Jahre völlig unzureichend ist, um von lokaler Demokratie zu sprechen.

Es drängt sich also die folgende Frage auf: Wie organisieren die Gemeinden in de Rand die Mitsprache ihrer Einwohner? Die Bürgerinnen und Bürger können den Vertretern der Kommunalbehörden ihre Meinung über Beiräte oder im Rahmen von öffentlichen Untersuchungen mitteilen, die per Dekret bei Projekten eines gewissen Umfangs vorgeschrieben sind. Unter bestimmten Voraussetzungen dürfen sie sogar vor dem Gemeinderat das Wort ergreifen oder Referenden organisieren. In jüngster Zeit wird mit neuen Formen der Mitsprache experimentiert.