01 May '20

Autoriese entscheidet sich für Biodiversitä

4163
door Herman Dierickx
Bis 2050 will der Autohersteller Toyota alle seine Niederlassungen vor Ort zu einer besseren Natur beitragen lassen. Wie stellt sich das in Evere dar?

‚In den letzten fünf Jahren haben wir eine Rasenfläche von ungefähr einem Hektar und die umliegenden Parzellen so bewirtschaftet, dass Fauna und Flora alle Entwicklungsmöglichkeiten geboten wurden. Die Grünfläche wurde bis vor sechs Jahren regelmäßig gemäht, wie es sich für einen guten Rasen gehört. Dadurch konnten sich Blumen und Pflanzen natürliche nicht entwickeln, und auch Bienen oder Schmetterlinge fanden dort keine Nahrung. Das Unternehmen entschied sich für einen drastischen Kurswechsel. In der Folge wurde das Mähen auf ein oder zwei pro Jahr beschränkt, je nach den Wetterbedingungen. Das führte zu spektakulären Veränderungen in kurzer Zeit, genau wie der Bau eines Bienenhotels‘, sagt Guillermo Denaux von Toyota.