01 Sep '22

‚Wir werden die Finsternis besiegen‘

807
door Nathalie Dirix
Uliana Khalanska hat die Schrecken von Bucha gesehen. Da hat sie begriffen, dass es nicht mehr sicher war, in der Ukraine zu bleiben, und ist zu einer Freundin nach Sint-Pieters-Leeuw geflohen.

Heute ist sie im ukrainischen Flüchtlingszentrum in Brüssel aktiv. Dort hilft sie ukrainischen Flüchtlingen, ihr Trauma durch Tanz zu verarbeiten. ‚Tanzen hat eine therapeutische Wirkung. Die Tanzbewegungen bewirken, dass die aufgestaute Spannung aus dem Körper fließt. Das hat eine heilende Wirkung. Es befreit Sie von Stress, Ängsten und negativen Gefühlen. Unterschätzen Sie nicht den Druck, unter dem diese Frauen stehen. Auf der Flucht in einem fremden Land. Oft kämpfen ihre Ehemänner oder Söhne in der Ukraine, sie haben Schreckliches gesehen und hören jeden Tag schreckliche Nachrichten.‘