01 Nov '23

Bahnbrechend, aber mit zu kurzen Beinen

2440
door Gerard Hautekeur
In unserer Artikelreihe Dak boven het hoofd haben wir in den letzten Monaten nach innovativen Wohninitiativen gesucht, die eine Antwort auf die Wohnkrise bieten könnten.

‚Die Regierung muss innovative Wohninitiativen viel früher unterstützen und ausbauen‘, sagen Professor Pascal De Decker von der KU Löwen und Wohnungsbauexperte Klaas Poppe vom Steunpunt Mens en Samenleving. ‚Die Regierung begrüßt zu Recht die neuen Wohninitiativen, aber diese Initiativen der Bürger und der Zivilgesellschaft dürfen nicht als Ausrede dafür dienen, nicht selbst Verantwortung zu übernehmen.‘ Nach Ansicht von De Decker und Poppe liegt die strukturelle Lösung im sozialen Wohnungsbau. ‚Leider gibt es sehr lange Wartelisten. Um die Wohnungskrise zu lösen, ist ein drastischer Aufholprozess bei den Sozialwohnungen erforderlich. Außerdem müssen mehr Anstrengungen in Richtung Nachhaltigkeit unternommen werden.‘