04 Mai '15

Als Kuckuck wiederauferstanden

4676
door Michaël Bellon
Zum Abschluss unserer Reihe über traditionelle, zuweilen vom Aussterben bedrohte Cafés statten wir diesen Monat De Koekoek in Asse einen Besuch ab. Die Schließung dieses historischen Cafés vor zwei Jahren bot jedenfalls u.a. den Anlass, um mit dieser Reihe zu beginnen.

Mit der Neueröffnung als Brasserie ist der ‚Kuckuck’ aus der Asche wiederauferstanden. Das Café war ein etwas dunkles, aber charmantes Lokal, in dem die Gäste – Wanderer, Radfahrer und Anwohner – sich hinter den Gardinen einfanden, um die Neuigkeiten des Tages auszutauschen. Einige Zeit, nachdem Wirtin Maria 2012 im Alter von 93 Jahren verstorben war, wurde das Café geschlossen und verkauft. Die Familie Vanderschueren hat das Geschäft dann gekauft und mit Respekt für die Vergangenheit renoviert. Ihr Motto für die neue Brasserie lautet: ‚Jeder muss zu jeder Zeit bei uns Einlass finden.‘ (RK, mei 2015)

Lesen Sie mehr auf Niederländisch