01 Mai '18

‚Man kan Menschen immer helfen'

3811
door Ines Minten
‚Der Schaden in den kleinen Mündern ist entsetzlich. Wo tut es weh? fragen wir. An den Stellen fangen wir an, und dann schauen wir, wie weit wir kommen.‘

Zahnärztin Inge Hendrickx aus Wemmel steigt seit 2013 regelmäßig ins Flugzeug nach Madagaskar, um dort Zähne von jungen Menschen zu behandeln. ‚Wir machen uns mit einem Team von drei bis vier Zahnärzten, einem Stomatologen und einer Reihe von Freiwilligen auf die Reise. Ein Frachtflug hat vorab das Material vor Ort gebracht; das örtliche Team hilft bei den Zollformalitäten.‘ Früher hatten sie keine Ausrüstung, heute arbeiten sie mit ziemliche einfachen, metallenen Zahnarztstühlen und tragbaren zahnmedizinischen Ausrüstungen. ‚Es bleibt recht elementar, aber wir können einen Unterschied machen.‘ Durch die Verrichtung dieser Arbeit hat sich das Weltbild von Inge Hendrickx verändert. ‚Unseren Wohlstand finden wir so selbstverständlich.‘