01 Sep '15

‚Um 2.30 Uhr aufstehen?
Das kann doch jeder‘

8774
door Mathieu Godefroy
Michel Lefever ist mit dem Frühmarkt MaBru in der Nähe der Van Praetbrug in Laken verwachsen. Der Mann aus Hoeilaart ist Blumenzüchter, aber auch Vertreter der Händler.

‚Der Frühmarkt ist ein Phänomen von ganz früher, als es noch keine Kühlschränke oder Tiefkühltruhen gab. In diesen Zeiten mussten Obst und Gemüse noch in aller Herrgottsfrühe verkauft werden, damit die Händler ab den ersten Stunden mit ihren frischen Waren aufwarten konnten.‘ Dafür musste er dann aber nachts arbeiten. ‚Um 2.30 Uhr komme ich von Hoeilaart nach Laken, um 4 Uhr begrüße ich meine ersten Kunden, vor allem Floristen und Lebensmittelhändler. Ich stehe hier bis 7.30 Uhr, dann packe ich ein und fahre einige Bestellungen aus. Rund 10.00 Uhr kann ich nach Hause. Ich mache dann ein Nickerchen, und nachmittags mache ich mich in der Gärtnerei an die Arbeit.‘ Ein solches Nachtleben hat aber eine große Auswirkung auf das Familienleben. (RK, sep 2015)

Lesen Sie mehr auf Niederländisch