21 Mai '13

Der Tanz mit dem Stein

2637
door RK
‘Schwarzer Marmor ist ein schwieriger Werkstoff, weil er hart und spröde zugleich ist, fast wie Glas’, sagt Bildhauer Patrick Crombé aus Sint-Pieters-Leeuw.

‘Schwarzer Marmor ist ein schwieriger Werkstoff, weil er hart und spröde zugleich ist, fast wie Glas’, sagt Bildhauer Patrick Crombé aus Sint-Pieters-Leeuw. Der obere Teil seiner letzten Skulptur ist aus einem Stein gehauen. Dennoch sieht es so aus, als ob verschiedene Materialien verwendet worden seien. ‘Ich gehe auf die verschiedenen Texturen ein, die man aus einem Stein hervorheben kann. Das nennt man zuweilen auch die Haut des Steins.’ Als Kind aus einer Steinmetzfamilie ging er mit seinem Vater nach Carrara in der Toskana. Er kehrt auch jetzt noch jedes Jahr wieder dorthin zurück, um seine Bildhauerkunst weiter zu entwickeln. Crombé arbeitet gemäß der Methode des taille directe. ‘Mit einem Modell ist die Kreation beendet, noch bevor man sich mit dem Stein beschäftigt. Mit dem taille directe dauert die Kreation bis zum letzten Augenblick. Das ist viel spannender.’ Nicht zu weit suchen gehen, so lautet sein Motto. ‘Eine Idee muss schnell aus etwas heraus entstehen, was im eigenen Umfeld liegt. Wenn es nicht sofort kommt, dann macht man lieber mal was anderes. Wenn man es forciert, wird nichts daraus.’ (RK, juni 2013)