01 Dez '17

Das Band
zwischen Schwestern

6514
door Ines Minten
‚Bevor wir zum Schauspielern kommen, sage ich schon einmal zu meiner TV-Mutter: Los, kleine Leah, wir dürfen uns mal wieder streiten! Zwischen ‚Action‘ und ‚Cut‘ lege ich voll los, danach aber muss man Abstand zu seiner Rolle gewinnen.‘

Das Wort hat Schauspielerin Monika Van Lierde, alias Doktor Ann aus der Fernseh-Soap Thuis. Ihre Schwester Els bleibt lieber hinter den Kulissen. Sie ist Visagistin bei Programmen wie Tegen de sterren op und hat die Typen von Chris Van den Durpel mit geschaffen. ‚Den Job wechseln? Oh nein, niemals!‘

Die Schwestern liegen drei Jahre auseinander. Sie haben eine unbesorgte Kindheit in Zellik verbracht, auch wenn schon einmal die Frage aufgekommen war, einen eisernen Vorhang in ihrem gemeinsamen Zimmer anzubringen.

‚Ich hatte eine Reportage über Osteuropa gesehen, und ein solcher Vorhang schien mir ganz praktisch, um ihn zwischen uns in unser Schlafzimmer zu hängen‘, lacht Monika. ‚Heute verstehen wir uns sehr gut, auf jeden Fall‘, versichert Els. Die zwei Schwestern wohnen in Wemmel und statten einander regelmäßig Besuche ab.

Lesen Sie mehr auf Niederländisch