01 Jun '17

Was tun mit drei Millionen?

3552
door Bart Claes
Die Stadt Vilvoorde bekommt eineinhalb Millionen Euro von der flämischen Regierung. Eine zusätzliche finanzielle Unterstützung, um den großstädtischen Problemen Paroli zu bieten. Auch Halle (854.000 Euro) und Dilbeek (641.000 Euro) erhalten eine zusätzliche finanzielle Unterstützung.

Endlich wird die Problematik anerkannt, finden die Bürgermeister. Den Gemeinden steht es frei, wofür sie das Geld aufwenden, sie müssen aber wohl der flämischen Regierung Bericht erstatten. Wofür sollen sie das Geld ausgeben? Vilvoorde versucht inzwischen wei-terhin, als so genannte Centrumstad anerkannt zu werden und somit mehr und vor allem strukturelle Unterstützung zu erhalten. Die flämische Ministerin Liesbeth Homans (N-VA) ist jedoch weiterhin der Meinung, dass ‚die Problematik sich in Vilvoorde ganz anders darstellt als die einer Centrumstad‘. 

Lesen Sie mehr auf Niederländisch

REAGEREN

huisregels